XAGO


Vita

1942 Geboren in der Provinz Sachsen

1959 Rotiere als Heizer und Maschinist in der Braunkohle

1962 Orte verschieben sich: Berlin – Studium der PhilosoVieh, der Worte und Zeichen

1966 Theorie des Komischen bringt mich zur Filmhochschule

1970 E rste Ausstellung an der Deutschen Bauakademie

1975 Senden RIAS Berlin und der BBC etwas von Xago über Paul Klee. Ärger in der Akademie

1990 K entert die de-de-er und wählt mich zum Präsidenten für bildende Kunst in den neuen Ländern

1996 E rlebtes und Zerdachtes führt zu ersten bibliophilen Büchern

2009 Noch immer probt die Linie den Aufstand gegen die Farbe


Wer die prosaischen Fakten vorzieht, wird im Artikel über Xago bei Wikipedia sicher fündig.